evangelisch in und um Erlangen

Willkommen im Evangelisch-Lutherischen Dekanat Erlangen

 

Hier finden Sie Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen und Informationen aus dem Evang.-Luth. Dekanat Erlangen.

Ein großes Zelt, das alle Religionen verbindet und jedem Ruhe und Geborgenheit bietet, der eine Auszeit braucht – das ist der neue Andachtsraum der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Universitätsklinikums Erlangen. Der neu eingerichtete Raum wurde jetzt (09.10.2017) durch den evangelischen Dekan Peter Huschke und seinen katholischen Kollegen, Dekan Josef Dobeneck,  eingeweiht.

Die Herbstdekanatssynode des Dekanatsbezirks Erlangen  findet am Freitag 20. Oktober 2017 ab 18.00 Uhr im Kreuz und Quer, Haus der Kirche, Bohlenplatz 1, in Erlangen statt.

Sie beginnt mit einem Gottesdienst mit der Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern.

In diesem Gottesdienst werden eine Reihe von Personen für ihre neuen Aufgaben gesegnet: Die stellvertretenden DekanInnen Gerhild Rüger, Karola und Oliver Schürle, die neue Dekanatsjugendreferentin Sabina Rüger und der Leiter des Schulreferats Rel.Päd. Michael Löhner.

Vom Mittwoch 25.Oktober 2017 bis Freitag 10.November 2017,  ist die Ausstellung "dem Ehrenamt ein Gesicht geben" #WasEhrenamtlicheSoMachen, im Kreuz+Quer, Haus der Kirche, Bohlenplatz 1 zu sehen. Sie zeigt: Ehrenamt macht Spaß und glücklich! Die Arbeitsfelder sind bunt und vielfältig.

"dem Ehrenamt ein Gesicht geben" ist eine Foto-Ausstellung mit Gesichtern von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen aus dem gesamten Dekanat Erlangen. Die Fotografien zeigen die große Auswahl der Arbeitsfelder, die bunte Vielfalt der engagierten Menschen und die Lust am Engagement.

Eine spannende Reihe von Veranstaltungen im Kreuz+Quer startet am Dienstag, 24. Oktober 2017 um 19 Uhr im Kreuz+Quer, Haus der Kirche am Bohlenplatz in Erlangen unter dem Thema Werkstatt Demokratie heute, Bruchlinien – Perspektiven

Demokratie begründet und prägt die moderne, aufgeklärte Gesellschaft. Derzeit scheint aber Demokratie an Kraft zu verlieren. Populismus und nationale Interessenpolitik werden stärker, Rechtsstaatlichkeit und die Verbindlichkeit der Menschenrechte werden ausgehöhlt, Ausgrenzungen und Gewaltbereitschaft lösen Solidargemeinschaften auf, die Schutzräume für den einzelnen werden kleiner. Kann Demokratie diesen Prozessen widerstehen - oder erleben wir derzeit europaweit oder gar weltweit einen Abschied von Demokratie? Wandel oder Wende in Sachen Demokratie?

Werkstatt Demokratie greift diese Frage auf, sucht nach den Bruchlinien im traditionellen Verständnis von Gesellschaft und selbstkritisch nach Defiziten im demokratischen System – aber auch nach Perspektiven zur Weiterentwicklung von Demokratie. Werkstatt Demokratie nimmt dabei kontroverse, auch heikle Fragen aktueller Entwicklungen auf. Das zum Thema zu machen, worüber man sonst nicht spricht mit Menschen, die sonst nicht miteinander sprechen, das ist das Ziel dieser Abende.

Der erste Abend am 24. Oktober 2017 um 19 Uhr steht unter dem Motto Leitkultur – das wird man doch wohl noch fordern dürfen!

Der Ruf nach einer Leitkultur als integrierender Rahmen unserer Gesellschaft wird wieder lauter. Unter dem Stichwort Leitkultur verschaffen sich Unmut über gesellschaftliche Ungerechtigkeit und Kritik an den Eliten Gehör. In der Forderung nach einer Leitkultur werden aber auch undemokratische Einstellungen laut – ihnen nachzugeben, bedeutet das Ende der Demokratie.
In diesem Spannungsfeld soll die Idee der Leitkultur aufgegriffen werden, nach Bruchlinien und Perspektiven einer Demokratie im Umbruch gefragt werden.

Mitwirkende: Prof. Dr. Dr. Heiner Bielefeldt, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik FAU, Dr. Pierrette Herzberger-Fofana, Stadträtin Erlangen, José Luis Ortega Lleras, Stadtrat Erlangen, Mehmet Sapmaz

Moderation: Prof. Dr. Hans Jürgen Luibl

Vor 50 Jahren, im Februar 1967 bekam eine sich entwickelnde evangelische Gemeindearbeit in Erlangen-Büchenbach mit dem Bau einer Barackenkirche in der Dorfstraße ihre erste Heimat. Im Jahr des 450 Reformationsjubiläums bekam die neue Kirche den  Namen Martin-Luther-Kirche. 

 Mit dem Prinzip Das Musikfestival für alle findet das Vorstadt Sound Festival am 21. Oktober in Erlangen zum zweiten Mal statt. 

Die Idee, ein offenes Musikfestival zu gestalten, entstand vor ca. drei Jahren und seitdem sind über 40 ehrenamtliche Jugendliche aus der Evangelischen Jugend Frauenaurach und der EJ Erlangen fleißig am Planen und Organisieren. 

Flyer Café AsylEin Ort, um neue Freundschaften zu schließen.


Bei Kaffee, Tee und Kuchen bieten wir Flüchtlingen und Erlangern die Gelegenheit einander kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Damit wollen wir für Abwechslung und Unterstützung im Alltag sorgen. Für unsere kleinen Gäste steht während der Öffnungszeiten ein eigenes Spielzimmer bereit.


Öffnungszeiten: jeweils Dienstag + Donnerstag von 15.00 - 18.00 Uhr


Zusätzlich bieten wir folgendes Programm:

Top-10 im Dekanat

Ausstellung "95 Wendepunkte. Persönliche ReFormationen"
Herzogenaurach: Kirche
Kirchengemeinde Herzogenaurach
Dekanatssynode Dekan Peter Huschke
Erlangen: Kreuz+Quer - Haus der Kirche Erlangen
Evang.-Luth. Dekanat Erlangen
Jazz-Trio Kordes-Tetzlaff-Godejohann : Luther-Bach-Blues zum Reformationsjubiläum Pfr. Dr. Wolfgang Leyk
Erlangen: Kreuz+Quer - Haus der Kirche Erlangen
Kirchengemeinde Erlangen Neustadt
Festkonzert des Erlanger Kammerorchesters : Festkonzert 750 Jahre Frauenaurach
Erlangen: Evang.-Luth. Kirche Frauenaurach
Kirchengemeinde Erlangen Frauenaurach
Konzert "Auf's Maul gschaud" Fränkische Songs + dem Luther seine Bibel
Ein musikalisch-literarischer Abend mit Wolfgang Buck und Stefan Kügel.

Herzogenaurach: Kirche
Kirchengemeinde Herzogenaurach
Luther + Bach "Clavier-Übungen"
Teil I mit Chr. R. Morath an der Barockorgel
Pfarramt St. Markus
Erlangen: Markus-Kirche
Kirchengemeinde Erlangen St. Markus
Regionaler Gottesdienst zum Reformationstag in Eckenhaid Pfr. Horst Stünzendörfer
Eckental-Eckenhaid: Friedenskirche
Kirchengemeinde Eckenhaid
Hiltegund - Musical zur Kostergeschichte
2. Aufführung
Pfr. Peter Söder
siehe Beschreibung: siehe Beschreibung
Kirchengemeinde Aurachtal - Oberreichenbach
Gottesdienst zum 500-jährigen Reformationstag : Gott allein für alle Menschen - die vier "Allein" der Reformation Dekan Josef Dobeneck, Pfarrer Johannes Mann und Gemeindeleiter Martin Schellenberger; Dekan Peter Hu
Erlangen: Neustädter Universitäts-Kirche
Kirchengemeinde Erlangen Neustadt
Reformationsfestgottesdienst
mit der Dekanats-Region Nord - Baiersdorf/Bubenreuth
Prof. Dr. Georges Tamer
Möhrendorf: St. Laurentiuskirche Möhrendorf
Kirchengemeinde Möhrendorf - St. Laurentius Kirche

Veranstaltungen in der Nähe