Aktuelles

Willkommen

Möglichmacher werden - Kirchenvorstand 2024
Bildrechte ©BE Highlight-Clip

2024 werden in ganz Bayern in den evangelischen Kirchengemeinden die Kirchenvorstände neu gewählt. Der Kirchenvorstand ist eine evangelische Spezialität, denn in ihm beraten und entscheiden gewählte und berufene Ehrenamtliche gemeinsam mit Pfarrerinnen und Pfarrern auf Augenhöhe vor Ort.

Im Moment besteht die Möglichkeit, sich auf die Liste der Kandidierenden setzen zu lassen, um dann - im Falle der Wahl - konkret vor Ort für 6 Jahre mitzuentscheiden.

Vielleicht fragen Sie sich: Warum sollte ich das tun? Was kann ich bewirken? Macht das viel Arbeit?

Die unterschiedlichen Antworten auf diese und weitere Fragen geben Ihnen 10 engagierte Menschen aus dem Dekanat Erlangen im Video.

In einem kurzen Highlight - Clip von ca. 2 Minuten Länge erfahren Sie, wie Sie Möglichmacher werden können. Die einzelnen Clips in voller Länge sehen Sie über diese Links auf YouTube:

Für mehr Informationen zu den Videos bitte auf die Links zu YouTube klicken oder ->weiterlesen...

Verfassungsfest am 21 Juni in Erlangen
Bildrechte BE

Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland findet am 21. Juni 2024 in Erlangen im KREUZ+QUER (Haus der Kirche) das "Verfassungsfest" statt. Getragen von Bildung Evangelisch, der KEB Erlangen, der vhs Erlangen und unterstützt von 30 Kooperationspartner*innen. 
Die Idee für dieses Fest ist in der Werkstadt Demokratie entstanden, einer Denkfabrik bei Bildung Evangelisch Erlangen, der Prof. Dr. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt, Dr. Elske Preuß, Alexandra Hiersemann, Markus Hörath, Michael Székely und Dr. Julia Illner angehören.

Mit feierlicher Ernsthaftigkeit begeht das Demokratiefest den Geburtstag des Grundgesetzes. In einer Zeit, in der Demokratie und Menschenwürde attackiert werden, erweist sich das Grundgesetz als unverzichtbare Säule unseres freien Rechtsstaates. Deshalb übernimmt der renommierte Journalist und Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Heribert Prantl die Festrede. 
Wie die Europawahlen zeigen, besteht die Gefahr, dass durch das Zunehmen rechtspopulistischer und verfassungsfeindlicher Strömungen in Deutschland und Europa unsere Demokratie akut bedroht wird. Die Werkstatt Demokratie und die Unterstützer wollen dies nicht unwidersprochen lassen und mit dem Verfassungsfest ein Ausrufezeichen setzen für Demokratie, Freiheit und Menschenwürde! 

Gemeinsam stellen sich die 30 regionale Kooperationspartner*innen aus Politik, Gesellschaft und Religionsgemeinschaften hinter die freiheitliche und demokratische Grundordnung. Dazu meint die verantwortliche Leitung von Bildung Evangelisch Frau Dr. Julia Illner: „Wir sind überwältigt, wie viele sich unserem Anliegen angeschlossen haben. Es wird deutlich: die ganze Breite der Gesellschaft stellt sich hinter das Grundgesetz und erteilt radikalen Kräften eine Absage.“

Das Verfassungsfest wird veranstaltet von Bildung Evangelisch Erlangen, Mitveranstalter sind die vhs Erlangen und die katholische Erwachsenenbildung in der Stadt Erlangen. Der Eintritt ist frei.
Veranstaltungsdetails:

•    Datum: 21. Juni 2024
•    Uhrzeit: 19:00 Uhr
•    Ort: Kreuz + Quer, Haus der Kirche, Bohlenplatz 1, 91054 Erlangen
•    Eintritt: frei

Weitere Kooperationspartner*innen sind:

Ausstellung mit Bildern von Pfr. i. R. Herbert Küfner
Bildrechte Pfr. i. R. Herbert Küfner

Kunstausstellung in der Kirche im Klinikum am Europakanal
Im Rahmen der Gottesdienstreihe „Gottesdienste zum Heilwerden“ ist ab Juni eine Kunstaustellung mit Werken von Herbert Küfner zu sehen.
Das Thema ist: „Gut miteinander reden … auf dem Weg zum Heilwerden“. Im Hintergrund stehen Seelsorge und eigene Erfahrungen mit dem Thema.

  • Gottesdienst mit Ausstellungseröffnung am Sonntag, 16. Juni, 10 Uhr in der Kirche des Klinikums am Europakanal
  • Dauer der Ausstellung bis 17. November. Die Kirche ist täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.


Begleitprogramm zur Ausstellung:

  • Donnerstag, 18. Juli 2024, 16 Uhr: Podiumsgespräch mit Herbert Küfner
  • Mittwoch, 31. Juli 2024, 16 Uhr: Gespräch mit den Seelsorgerinnen Sibylle Flepsen und Ursula Ströbel
  • Sonntag, 4. August 2024, 10 Uhr: „Sprich nur ein Wort“. Gottesdienst zur Ausstellung (Prädikantin Simone Seidel)
  • Sonntag, 22. September 2024, 10 Uhr: Miteinander reden. Gottesdienst zur Ausstellung (Pfarrer Matthias Schulz und Prädikantin Simone Seidel)
Hochwasser in Bayern
Bildrechte https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/projekte/bayern-unwetter

Starkregen, Dammbrüche, Hochwasser: Die Lage in Bayern und in Teilen Baden-Württembergs ist angespannt. Dutzende Ortschaften, Autobahnen und Bahnstrecken stehen unter Wasser, Katastrophenalarme wurden in mehreren Landkreisen ausgelöst. Die Diakonie-Katastrophenhilfe steht im Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen in den betroffenen Regionen und beobachtet die Situation.

So hilft die Diakonie Katastrophenhilfe:

  • Sie steht seit Beginn der Regenfälle im engen Austausch mit den erfahrenen Partnern vor Ort in den betroffenen Regionen und beobachtet die Wettersituation.
  • Erste Hilfen laufen bereits an, darunter befindet sich auch die Bereitstellung von etwa 100 Bautrocknern.
  • Die Diakonie Katastrophenhilfe ruft zu Spenden unter dem Stichwort „Hochwasser-Hilfe Deutschland“ auf.

Spendenkonto der Diakonie-Katastrophenhilfe:
Evangelische Bank
IBAN: DE68520604100000502502
BIC: GENODEF1EK1

https://aktiv-gegen-missbrauch-elkb.de/
Bildrechte https://aktiv-gegen-missbrauch-elkb.de/

Zu einem Forum für Betroffene am 6. Juni von 11-15 Uhr in Nürnberg sind alle Personen eingeladen, die im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) oder der Diakonie in Bayern sexualisierte Gewalt erlitten haben.
Im Rahmen der Veranstaltung werden Vertreterinnen und Vertreter von Landeskirche und Diakonie über die Arbeit der geplanten Unabhängigen Regionalen Aufarbeitungskommission und die dort vorgesehene Mitwirkung Betroffener informieren. Darüber hinaus bietet das Forum für Betroffene in Nürnberg Raum für Austausch über notwendige Schritte im Rahmen von Aufarbeitung, Unterstützung, Anerkennung, Prävention und Intervention.
Dazu Martina Frohmader, Leiterin der Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt in der ELKB: „Mit dieser Veranstaltung wollen wir Menschen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben, die Möglichkeit geben, sich kennenzulernen und zu vernetzen. Darüber hinaus laden wir ein zu einem offenen Gespräch mit Vertretern von Landeskirche und Diakonie.“ Sollte darüber hinaus der Wunsch bestehen nach einem Gespräch über persönliche Leidenserfahrungen, so Frohmader, können zusätzliche Termine mit den Ansprechpartnern von Diakonie und Landeskirche vereinbart werden.
Das Forum für Betroffene wird von Frau Ingegerd Schäuble vom Schäuble Institut für Sozialforschung in München moderiert und durch Supervision begleitet.
Hinweis:
Die Veranstaltung ist nicht öffentlich.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://aktiv-gegen-missbrauch-elkb.de
Bei Interesse an einer Teilnahme laden wir Sie herzlich ein, sich bis zum 3. Juni 2024 bei der Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt in der ELKB anzumelden:
fachstelleSG@elkb.de
Tel. 089/5595-351
Anfallende Reisekosten werden übernommen. Entsprechende Unterlagen und Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.
München, 22. Mai 2024 Johannes Minkus, Pressesprecher

Klais Orgel
Bildrechte St. Matthäus

Würdigung ihres langjährigen kirchenmusikalischen Wirkens mit Auszeichnung geehrt

Am Sonntag, 28. April, wurde Kantorin Susanne Hartwich-Düfel im Rahmen eines Festgottesdienstes in der St. Matthäuskirche Erlangen der Titel "Kirchenmusikdirektorin" verliehen. Diese hohe Auszeichnung würdigt ihre langjährigen und herausragenden Verdienste in der Kirchenmusik. Seit 2015 bereichert Hartwich-Düfel mit ihrem musikalischen Schaffen das Leben der Gemeinde St. Matthäus und der Stadt Erlangen. Mit viel Engagement und Leidenschaft organisiert sie ein vielfältiges kirchenmusikalisches Programm, das von musikalischen Gottesdiensten und Oratorien über Vokalmusik und Orgelkonzerte bis hin zu Mitsingaktionen und innovativen Veranstaltungsformaten wie "Wissenschaft und Orgel" reicht.

Kirchenmusikdirektorin Susanne Hartwich-Düfel
Bildrechte elkb

Hartwich-Düfels musikalische Expertise und ihre Fähigkeit, Menschen mit Musik zu begeistern, spiegeln sich in der großen Beliebtheit ihrer Veranstaltungen wider. Unter ihrer Leitung erklingt in der St. Matthäuskirche regelmäßig ein breites Spektrum an geistlicher und weltlicher Musik. Neben ihrer Tätigkeit in Erlangen engagiert sich Hartwich-Düfel auch auf regionaler und überregionaler Ebene. Sie ist Mitglied im Landeskirchenmusikrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und wirkt als Dozentin bei Fortbildungen und Workshops.

Die Verleihung des Titels "Kirchenmusikdirektorin" ist eine besondere Anerkennung für Hartwich-Düfels herausragende Leistungen und ihr großes Engagement in der Kirchenmusik. Es ist zugleich ein Ausdruck der Wertschätzung, die ihr von Seiten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern entgegengebracht wird.

Das Team von "einfach heiraten" in Erlangen
Bildrechte ©Dekanat

"Einfach Heiraten!" hieß es am 24.04.2024 an vielen Orten in Bayern. In Erlangen fand die Aktion in der Evang. Studierenden Gemeinde (ESG) statt.
Egal ob verliebt, verlobt oder schon verheiratet: im Rahmen der bayernweiten Veranstaltung konnte man sich bei dem Team der Pfarrerinnen und Pfarrer mit Dekanin Schürrle einen Segen für die Partnerschaft abholen.
Aufgrund des großen Erfolges wird die Aktion am 25.05.2025 wiederholt.

Stellenanzeige Doppik Erlangen
Bildrechte KGA

in der Evang.-Luth. Verwaltungseinrichtung Erlangen in Vollzeit (40 Std./Woche) für zunächst 4 Jahre

Ihre neuen Aufgaben

  • Sie arbeiten im agilen Projektteam zur Umstellung auf die kirchliche Doppik mit
  • Sie übernehmen Organisations- und Koordinationsaufgaben im Rahmen dieser Umstellung
  • Sie arbeiten direkt der Leitung Finanzwesen zu und unterstützen bei zentralen Aufgaben
  • Sie unterstützen das Team im laufenden Buchhaltungsgeschehen, u. a. durch Zahlung von Rechnungen, Verbuchung von Kassenabrechnungen etc.
Kandidier für Mitmischen im Kirchenvorstand 2024
Bildrechte https://kirchenvorstand-bayern.de/

Kirchenvorstandswahl 2024 – Kandidierende gesucht - Kirche lebt durch Mitmachen!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gemeindeglieder,

im Namen des Erlanger Dekane-Kollegiums möchte ich mich um Ihr ehrenamtliches Engagement und Ihre Zeit bewerben. Denn im Jahr 2024 wird wieder ein neuer Kirchenvorstand in Ihrer Gemeinde, konkret bei Ihnen vor Ort, gewählt. 
Als Kirche möchten wir die Botschaft von der Liebe Gottes erfahrbar machen. Wir begleiten Menschen bei den besonders frohen und auch den besonders traurigen Anlässen ihres persönlichen Lebens. Wir stehen ein für christliche Werte wie Respekt, Verantwortung und Nächstenliebe. Diese sind wichtig für den Zusammenhalt unserer vielfältigen Gesellschaft. Dennoch lässt die Bindungskraft der christlichen Kirchen im Moment stark nach. Wir verlieren viele unserer Mitglieder. Wir suchen nach neuen Wegen, wie wir Glaube, Liebe und Hoffnung erfahrbar machen können. Gleichzeitig gehen unsere finanziellen Mittel zurück. Wie überall fehlt auch bei uns das Personal. Deshalb kommen große Aufgaben auf unsere Kirchengemeinden zu. Anspruchsvolle und spannende Jahre liegen vor uns. An vielen Stellen braucht es neue Wege und Mut zu Veränderungen.

Und dafür brauchen wir Sie!
•    Sie haben Spaß daran, etwas zu bewegen und möchten sich für andere einsetzen?
•    Teamarbeit ist Ihnen wichtig und Sie übernehmen gerne Verantwortung?
•    Sie wollen Kirche mitgestalten und auf Zukunft hin verändern? 
•    Sie wollen dem Glauben Ausdruck verleihen und die evangelische Kirche unterstützen?

Das können Sie im Kirchenvorstand Ihrer Gemeinde. Denn der Kirchenvorstand ist das Entscheidungsgremium einer Kirchengemeinde und gibt dieser ein Gesicht. Mit viel Leidenschaft und verschiedensten persönlichen Begabungen schafft er die Grundlage für ein lebendiges Gemeindeleben. Als Leitungsgremium trifft er sich ca. einmal im Monat zu einer gemeinsamen Sitzung. Ein kollegiales Miteinander und eigenständiges Arbeiten werden dabei großgeschrieben. In der Zeit zwischen den Sitzungen können sich Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen je nach Zeitbudget dort engagieren, wo ihr Herz schlägt. Selbstverständlich nimmt man Rücksicht auf die persönliche Situation.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? 
Dann sprechen Sie Ihren Kirchenvorstand, Mitglieder des Vertrauensausschusses oder Ihre Pfarrerin oder Ihren Pfarrer an. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Ideen! 
Lassen Sie uns gemeinsam Kirche gestalten und mit Gottvertrauen in die Zukunft gehen!


Herzliche grüßt Sie im Namen des Dekane-Kollegiums

Ihr Dr. Bernhard Petry, Dekan Erlangen-Mitte
 

Besondere Veranstaltungen im Dekanat Erlangen

Kurz & Gut - der Podcast mit Andachten aus der Region

Notrufnummern

zum Vergrößern bzw. Herunterladen bitte klicken!

Notrufnummern

Kirche von zu Hause

Über Gottesdienste im Fernsehen, im Rundfunk und im Internet, aber auch über Andachten zu Hause informiert diese Webseite.