Kirchengemeinden

In den Kirchengemeinden des Dekanats wird die Kirche im gottesdienstlichen Leben und an vielen anderen Stellen wie Kindertagesstätten, Schulen und Angeboten an Menschen aller Altersgruppen sichtbar. Dort entdecken, leben und feiern Menschen ihren Glauben, begegnen sich auf persönlicher Ebene, schenken Zuwendung, bieten Begleitung und Hilfe.

Zu den 31 Kirchengemeinden des Dekanats Erlangen gehören circa 73.000 Gemeindeglieder [Stand: 2016].

Ein Mausklick auf die Markierung beim Namen der Gemeinde öffnet die Gemeindeseite!

Gemeindefinder

Bitte klicken Sie hier, um herauszufinden zu welcher Kirchengemeinde Sie gehören!


Kirchengemeinde

In der Kirchengemeinde verwirklicht sich die Gemeinde Jesu Christi im örtlichen Bereich. Juristisch gesehen ist die Kirchengemeinde eine örtlich begrenzte Gemeinschaft von Mitgliedern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Sie hat, begründet durch den Auftrag den die Gemeinde Jesu Christi von ihrem Herrn erhalten hat, die Aufgabe unter Leitung von Pfarrer/innen und Kirchenvorständen für den Aufbau und die Gestaltung des Gemeindelebens zu sorgen.
Mitglieder der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sind zugleich Mitglieder der Kirchengemeinde, in der sie ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben.

Kirchenvorstand

Jede Kirchengemeinde hat einen Kirchenvorstand, der sie nach außen vertritt. Pfarrer/innen und Kirchenvorstände wirken bei der Leitung der Kirchengemeinde zusammen. Dem Kirchenvorstand gehören die Pfarrer/innen der Gemeinde, Vikare/innen, Pfarrverwalter/innen, sowie die gewählten und berufenen Kirchenvorsteher/innen an. Die Kirchenvorsteher/innen werden für einen Zeitraum von sechs Jahre gewählt und üben ihr Amt als Ehrenamt aus.
Die Aufgaben des Kirchenvorstands sind in der Kirchengemeindeordnung beschrieben. Eine Zusammenfassung finden Sie hier.

Pfarrerinnen und Pfarrer

Pfarrerinnen und Pfarrer, denen eine Pfarrstelle übertragen ist, sind mit der öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung in der Gemeinde beauftragt. Sie leiten die Gottesdienste, verantworten christliche Bildung, nehmen Amtshandlungen vor, stehen zur Seelsorge zur Verfügung.