Stationen des Lebens

...der ist wie ein Baum am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hin streckt. Denn wenn die Hitze kommt, fürchtet er sich doch nicht, sondern seine Blätter bleiben grün; er sorgt sich nicht, wenn ein dürres Jahr kommt, sondern bringt ohne Aufhören Früchte. (Jeremia 17, 7+8)

Leben heißt wachsen, lernen, lieben, arbeiten, entdecken und loslassen, Glück und Erfolge genießen, mit Tiefschlägen zurecht kommen und Krisen meistern, ein Zuhause finden - bei Menschen und an guten Orten.

Ob es „rund läuft" oder der Boden unter den Füßen wankt: Der Glaube an Gott kann stärkende Kräfte freisetzen und durch Tiefen hindurch tragen. Gott lenkt den Blick auf das Wesentliche und reicht seine helfende Hand. Das will Kirche weitergeben. Sie begleitet Menschen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg oder auf einzelnen Etappen, feiert, lernt, jubelt, und trauert mit ihnen - und geht auch neue Wege.

Die christliche Gemeinschaft bietet ein Zuhause, einen Ort, an dem Menschen aktiv, kreativ und sinnvoll tätig sein können, ein Platz, an dem auch Sie tun können, was Ihnen Freude macht und Ihrer Seele und Ihrem Körper gut tut.


Ansprechpartner

Die Kirche begleitet Menschen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg und bei wichtigen Ereignissen: in der Taufe, in Kindergarten und Schule, bei der Konfirmation, Hochzeit,  Jubiläen und Gedenktagen in Krisensituationen und wenn es Abschied zu nehmen gilt am Lebensende.

Erste Ansprechpartner und Begleitung in den unterschiedlichen Situationen finden Sie bei Ihrer Kirchengemeinde am Wohnort.

Weiterführende Links

bayern-evangelisch, EKD