Regionen

logo.pngIn einem breit angelegten Prozess mit Beteiligung der VertreterInnen der Kirchenvorstände, der Pfarrkonferenz, der dekanatlichen Gremien, der dekanatsweiten Dienste, der verschiedenen Berufsgruppen sowie der MAV wurden gemeinsam 8 Regionen entwickelt.
Region Nord: Kirchengemeinden Baiersdorf, Möhrendorf, Bubenreuth
Region Ost: Kirchengemeinden Forth, Eckenhaid, Eschenau, Beerbach, Kalchreuth
Region Mitte-Ost: Kirchengemeinden Uttenreuth, ER-St. Markus, ER-St. Matthäus, ER-Thomas
Region Mitte: Kirchengemeinden ER-Neustadt, ER-Altstadt
Region Süd: Kirchengemeinden ER-Tennenlohe, Großgründlach, ER-Eltersdorf, ER-Bruck, ER- Erlöser
Region Süd-West (Aurachgrund): Kirchengemeinden ER-Frauenaurach, Herzogenaurach, Aurachtal, Oberreichenbach
Region Mitte-West: Kirchengemeinden ER-Martin-Luther, ER-Johanneskirche
Region Nord-West: Kirchengemeinden Weisendorf, Rezelsdorf, Kairlindach, Neuhaus/Adelsdorf, Hemhofen
2016-02-17%20Dekanat%20Erlangen%20Regionen%20gesamt.png

Diese Regionen sollen
A. ein gemeinsamer Entwicklungsraum der benachbarten Kirchengemeinden,
B. Anknüpfungs- und Bezugspunkt für die dekanatsweiten Dienste und
C. entlastender Rahmen für die Zusammenarbeit der Hauptamtlichen sein.

Die Regionen steuern ihre Zusammenarbeit selbständig. Es finden regelmäßig regionale Dienstbesprechungen der Hauptamtlichen (verschiedener Berufsgruppen) einer Region statt.

Seit September 2016 haben die Regionen ihre Arbeit aufgenommen. Z.T. fanden bereits gemeinsame Kirchenvorstands-Tage statt oder gemeinsame Vorhaben im Rahmen des Reformationsjubiläums sind in Planung. Die dekanatsweiten Dienste arbeiten ihrerseits daran, ihre Funktionen für die Kirchengemeinden und Regionen einerseits und andererseits für überregionale Aufgaben weiter zu klären und zu profilieren.

Ausblick: In der Weiterentwicklung der regionalen Zusammenarbeit liegt eine der großen Herausforderungen für die kommenden Monate (und Jahre). Es gilt jeweils die Punkte zu finden, an denen gemeinsam in der Region weitergearbeitet werden kann. Dabei gilt: Was für die eine Region sinnvoll ist, kann für die Nachbarregion eher sinnfrei sein. Die 8 Regionen werden sich sehr unterschiedlich und wohl auch in sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten weiter entwickeln.

Schlagworte