#ungesagt göttlich - Erlanger Poesienacht - 30. März

#ungesagt göttlich - Erlanger Poesienacht - 30. März

Fr., 15.03.2019 - 13:10

Lyrik ist eine Sprache für das Unsagbare: Sie hilft, Wortneuland zu entdecken. Lyrik kann helfen, Worte sogar dort zu finden, wo nur noch Schweigen herrscht. Sie kann – natürlich auch in Mund - art – ein Sprachrohr der Unendlichkeit sein und in Tiefen vordringen, die unserer Alltagssprache verschlossen bleiben.

Renommierte, international bekannte LyrikerInnen stellen im Rahmen der Erlanger Poesienacht eigene Sprachinnovationen in kurzen Lesungen vor, um Ausrufezeichen gegen die Sprachlosigkeit in der Gesellschaft und für die Kraft der Poesie zu setzen:

Michael Augustin (Bremen), Sujata Bhatt (Bremen), Barbara Maria Kloos (Köln), Fitzgerald Kusz (Nürnberg), Anton G. Leitner (Weßling), Georg Maria Roers SJ (Berlin), Sabine Schiffner (Köln), Ludwig Steinherr (München) Moderation: Christian Düfel (Erlangen)

Zeit: Samstag, 30.03.2019, 19.30 Eintritt: 10,00 € / 5,00 € ermäßigt

Ort: KREUZ+QUER, Haus der Kirche Bohlenplatz 1, 91054 Erlangen

In Kooperation mit der Zeitschrift DAS GEDICHT

Schlagworte