Eckenhaid

Pfarrersehepaar Stünzendörfer Eckenhaid
Bildrechte: KGM Eckenhaid

Abschiedsgottesdienst am 10. Juli um 17.00 Uhr in der Friedenskirche Eckenhaid.

"Wer hätte gedacht, als wir am 16. Juli 1995 als Pfarrerin und Pfarrer der neu errichteten Pfarrei Eckenhaid eingeführt wurden, dass wir bis zu unserem Ruhestand bleiben?" schreiben Pfarrerin Hedwig Stünzendörfer und Pfarrer Horst Stünzendörfer in ihren Abschiedsworten im Gemeindebrief der Friedenskirche.

27 Jahre waren das Ehepaar Stünzendörfer die Seelsorger für die, damals neu erbaute, Friedenskirche in Eckenhaid. So begleiteten sie bereits den Bau der Orgel und die Auswahl der Glocken. Auch das Pfarrhaus musste erst noch erbaut werden. Vor allem aber war der „Bau“ der Gemeinde eine Aufgabe, dem sich das Pfarrersehepaar gerne stellte. Die zahlreichen Aktivitäten der Kirchengemeinde wurden gemeinsam mit den zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisiert und manche neuen Akzente gesetzt.

Sehr am Herzen lagen dem Theologenpaar die Gottesdienste, egal in welcher Form. Ob “normaler“ Sonntagsgottesdienst oder Festgottesdienst im Kirchenjahr oder zu besonderen Anlässen, ob Familiengottesdienst, Jazz,- Gospel oder sonstiger musikalischer Gottesdienst oder…
Beide schreiben: "Es war eine Freude, mit Ihnen feiern zu dürfen: Gott ist da. Mitten in unserem Leben."

Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich die beiden mit den Worten bei ihrer Gemeinde verabschieden : „Wir haben uns in „unserer“ Kirchengemeinde ausgesprochen wohl gefühlt! Es ist ein Geschenk. Deshalb danken wir von Herzen Gott und den Menschen.
Deshalb: Danke - und Ade."