Erlangen-Bruck

Erlangen - Bruck

Bruck trat bereits 1524 der Reformation bei (Nürnberg erst 1525) und unterstand seitdem bis 1796 als evangelisch-lutherische Pfarrei der reichsstädtisch Nürnberger Kirchenbehörde. Der seit dem 18. Jahrhundert kontinuierlich gewachsene Ort wurde 1814 Marktgemeinde, erhielt 1861 sogar ein Rathaus und wurde schließlich 1924 der Stadt Erlangen eingemeindet.

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Erlangen-Bruck hat heute ca. 3.370 Gemeindeglieder [Stand: 1.1.2018].