Die Herbstdekanatssynode des Dekanatsbezirks Erlangen  findet am Freitag 20. Oktober 2017 ab 18.00 Uhr im Kreuz und Quer, Haus der Kirche, Bohlenplatz 1, in Erlangen statt.

Sie beginnt mit einem Gottesdienst mit der Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern.

In diesem Gottesdienst werden eine Reihe von Personen für ihre neuen Aufgaben gesegnet: Die stellvertretenden DekanInnen Gerhild Rüger, Karola und Oliver Schürle, die neue Dekanatsjugendreferentin Sabina Rüger und der Leiter des Schulreferats Rel.Päd. Michael Löhner.

Im thematischen Teil befasst sich die Synode mit dem Thema „Familienfreundliche Kirche?“, ein Thema das viele Gemeinden und dekanatsweite Dienste beschäftigt.  Die Lebenswirklichkeit von Familien hat sich innerhalb von wenigen Generationen geändert, Familienformen sind vielfältig geworden: Diese Lebensphase ist besonders dicht („Rushhour des Lebens“). Dazu kommt ein Traditionsabbruch: In immer weniger Familien werden christliche Grundlagen vermittelt.

Doch gerade über Kindertagesstätten, Beratungsdienste, über Angeboten für Mütter und Väter gibt es vielfältige Kontakte. Was ist da der Auftrag der Kirche?

Als Referentin konnte Frau Dr. Martina Heitkötter vom Deutschen Jugendinstitut in München gewonnen werden. Sie hat sich intensiv mit Lebenswirklichkeiten von Familien, gesellschaftlichen Veränderungen und Trends  beschäftigt und wird darüber referieren. Die Synode wird dann darüber nachdenken was für eine Kirche heute Familien brauchen.

Veranstalter: Evang.-Luth. Dekanat Erlangen